Mitten unter Wildpflanzen

Wildpflanzenwanderung

Culttrips LandwirtschaftWo?
Große Raabklamm bei Weiz

Wann?
April bis Oktober

Wieviel?
Halbtageswanderung: 35 Euro/Pers. (3-4 Std.). Ganztageswanderung durch die Raabklamm von Arzberg bis zum Jägerwirt in Mortantsch: 60 Euro/Pers. (6 Std.) für Gruppen von 5-10 Pers., zusätzlich Taxiservice nach Arzberg.

Wer?
Bernhard Gutmann, Hans Kloepferg. 13, 8160 Weiz, T +43 650 5161406, bernhard.gutmann@inode.at, www.wildpflanzenwanderung.at

Die Raabklamm ist ein Gesamtkunstwerk. Seit Jahrtausenden frisst sich der Fluss stetig in den Fels. Rundherum ranken sich Pflanzen und Sagen um den Ort, den der Biologe Bernhard Gutmann kennt wie seine Westentasche. Als Zaungast auf seinen Streifzügen durch Gebüsch, Gestrüpp und Geäst erfährt man von wichtigen Heilpflanzen und davon, wie man sich im Notfall in der Wildnis ernährt.

Der Natur lauschen
Hört man näher hin, ist die natürliche Stille gar nicht mehr so leise. Dort klopft der Wind an die Blätter, da raschelt’s unterm Laub. Wer aufmerksam durch die Raabklamm geht, wird mit etwas Glück ihre Bewohner kennenlernen. Der bärtige Naturbursche Gutmann hilft einem, die Vielfalt ganz bewusst zu erleben.

Wandern in der Raabklamm