Waggonhotel am Bahnhof Anger

Waggonhotel Anger
(c) crosseye Marketing

Ein 124 Jahre alter Dienstwagen der Feistritztalbahn wurde umgebaut und dient nun als Appartement für Gäste, die sich für die Region und ihre (Ess-)kultur und die Feistritztalbahn interessieren. Diese ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit darf als einziges Schmalspur-Waggonhotel in Europa gelten. Die Umgestaltung und fixe Stationierung des alten Waggons der Salzkammergut Lokalbahn, später der Feistritztalbahn hat zu einer Attraktivierung des verwaisten Bahnhofareals Anger geführt.

Zeit und Genuss:
Betrieben wird das Waggonhotel vom Hotel Angerer Hof, das sich in unmittelbarer Nähe befindet. Das Waggonhotel bietet 3 originelle Schlafplätze in einer für Schmalspur-Schlafwagen typischen Anordnung. Zudem gibt es im Abteil einige Überraschungen zu entdecken: jedenfalls geht es auch um trink- und essbare Erfahrungen – ein unvergesslicher Ort zum Verweilen, denn der nächste Zug kommt erst übermorgen.

Objekt Bahnhof - Hintergrund des Nutzungsverlustes:
Seit den 1960er Jahren gingen zunächst der Postbusverkehr und später der motorisierte Individualverkehr zu Lasten der Personenbeförderung auf der Lokalbahn Weiz-Ratten und damit verloren die Bahnhöfe ihre Bedeutung.

Neunutzung:
Verwendung des alten Wagenmaterial für ungewöhnliche touristische Zwecke; z.B. Barwaggon, Waggonhotel. Die fixe Stationierung auf den Bahnhofsarealen erfordert die Zusammenarbeit mit einem ansässigen Beherbergungsbetrieb.

Beteiligte:
Eigentümer: LAG Oststeirisches Kernland, Gemeinde Anger, Feistritztalbahn
Betreiber: Hotel Angerer Hof
Ausführende: Hans Schaffler (Umsetzungskoordination), Lieb Bau Weiz und Angerer
Unternehmen: ADA Polstermöbel, Spenglerei Ziesler, Holzbau Steinbauer, Elektrojet Kuterer, Christian Installationen, Maler Fetz, Werbeagentur Guteidee, Schlosser Karl Wiener u.a.